Drucken

SPORTSTÄTTE - Neubau des Wittmunder Stadions wurde eröffnet – MTV hat zum Mitmachen eingeladen

WITTMUND. Gertrud Kollenbroich hat alles im Griff – was gar nicht so leicht ist mit zwölf Kindern im Grundschulalter um sich herum. Die Leiterin der Leichtathletiksparte beim MTV Wittmund erklärt jede Übung kurz und dann geht’s auch schon wieder los. Es war das letzte Training vor dem großen Aktionstag am Samstag – denn das neue Wittmunder Stadion ist fertig und das sollte gebührend gefeiert werden. Die Stadt und Landkreis sowie die Vereine MTV und SV Wittmund boten von Freitag bis Sonntag ein vielfältiges Programm.

Von der Anlage ist Gertrud Kollenbroich schon jetzt begeistert: „Das ist wirklich super geworden. Kein Vergleich zu vorher.“ Davon konnten sich die Wittmunder ab letztem Freitag selbst überzeugen. Nach der feierlichen Eröffnung durch die Vertreter aus der Politik, stellten die Wittmunder Schulen zwischen 13 und 15 ihr Sportangebot vor. Ab 18 Uhr fand ein Ü 40-Fußballturnier aller Stadtvereine und einem Team der Landkreisverwaltung statt.

Der Samstag gehörte dem MTV Wittmund. Unter dem Motto „Der MTV bewegt Wittmund“ ging das Programm um 13 Uhr los. Dann war auch Gertrud Kollenbroich wieder dabei und hoffte, dass sie noch mehr Kindern bei der „Mitmach-Leichtathletik“ für den Sport begeistern kann. „Wir haben in unserer Gruppe schon ein buntes Gemisch. Training wird zweimal die Woche angeboten – aber jeder kommt so oft wie er will und kann.“

Anschließend fand ab 16 Uhr der Bambini-Lauf und ab 16.30 Uhr die Abnahme des Sportabzeichens für Kinder und Jugendliche statt. Der sportliche Teil des Tages endete mit dem Wittmunder Bürgerlauf um 18.30 Uhr. Zwischen den einzelnen Programmpunkten hatten die Akrobaten, die Karate-Kids sowie die Airtrack-Künstler, die Fitness-Dance-Gruppe und die „Fit ab 40“-Gruppe des MTV Wittmund Auftritte vorbereitet.

Auszüge aus "Anzeiger für Harlingerland" vom 10.06.2022