Leichtathletik-Sparte

Hier finden sie alle Informationen zur Leichtathletik-Sparte des MTV Wittmund.

Ansprechpartnerin:

Gertrud Kollenbroich, Tel. 04462-2228, E-Mail: alle.kolle.wtm@t-online.de
 

Lauftreff:  Arne Meinert, Tel. 04462/ 923362, arne.meinert@gmx.de

 

Das Leichtathletik-Training findet ausschließlich im Freien statt !

Trainingsplan ab dem 17.Mai 2021:

Montag:                              Stadion /Breslauer Str.

16.00 – 17.30 Uhr               Jahrgänge 2010 und 2011

17.30 – 19. 30                     Jg. 2003 -2009

Mittwoch :                         Stadion /Breslauer Str.

16.00 -17.30 Uhr                Jahrgänge 2012 -2015

17.30 -19.30 Uhr                Jg. 2003- 2009

Freitag:                               Sportplatz an der BBS/KGS

16.00 -17 00 Uhr                Jg. 2010-2013

17.00 – 18.30 Uhr              Jg. 2003-2009

LEICHTATHLETIK - Wittmunderin siegt im Vier- und Siebenkampf

 

 

HANNOVER/WITTMUND. (AH) Die Mehrkampfmeisterschaft in den Wertungen als Landes- und Norddeutsche Meisterschaft sind jetzt in Hannover ausgetragen worden. Die Leichtathletin Fortuna Nkengue vom MTV Wittmund gewann dabei die Titel im Vier- und Siebenkampf beider Wertungen in der Altersklasse U 18.

Im Vierkampf lag Nkengue mit 3244 Punkten deutlich vor Jeanne Alipoé vom VfL Eintracht Hannover (3195) und im Siebenkampf mit 5143 Punkten ebenfalls klar vor der Hannoveranerin (5074). Nkengue lief im Vierkampf die 100 Meter (m) Hürden in 14,36 Sekunden (Sek.), sprang 1,56 m hoch, stieß die Vier-Kilogramm-Kugel auf starke 13,91 m und sprintete die 100 m in 12,61 Sek. Für den Siebenkampf kamen am zweiten Tag noch 5,36 m im Weitsprung, 35,22 m im Speerwurf und 2:32,42 Minuten (Min.). über die 800 Meter dazu. Das bedeutete im Siebenkampf auch eine neue persönliche Bestleistung.

Heimtrainerin Gertrud Kollenbroich vom MTV Wittmund sowie Kadertrainerin Beatrice Mau-Repnak aus Hannover waren daher mit den Leistungen ihres Schützlings sehr zufrieden. Nkengue startet demnächst bei der Deutschen Einzelmeisterschaft in Ulm im Kugelstoßen und Hürdenlauf sowie im August bei der Deutschen Mehrkampfmeisterschaft in Halle. „Von daher ist dieser Wettkampf ein gelungener Aufgalopp für die Deutsche. Fortuna hat in einigen Disziplinen noch Luft nach oben und kann auch in Halle einen vorderen Platz erreichen“, sagte Kollenbroich.

In der gleichen Altersklasse kämpfte Merle-Marija Iken vom MTV Aurich. Sie startete ebenfalls im Vier- und Siebenkampfkampf. Im Vierkampf kam sie auf insgesamt 2593 Punkte (15,14 Sek., 1,48 m, 8,79 m, 13,29 Sek.). Zum Siebenkampf kamen noch 5,14 m im Weitsprung, 25,29 m im Speerwurf und 2:54,60 Min. über 800 m hinzu. Hier lag sie schließlich in der Norddeutschen Wertung auf Rang acht und einen Platz besser in der Landeswertung.

Max Reinhardt vom MTV Aurich sicherte sich im Zehnkampf der U 18 mit gleich sieben persönlichen Bestleistungen den vierten Platz in der Landeswertung und wurde zugleich bei der Norddeutschen Meisterschaft Neunter.

aus "Anzeiger für Harlingerland" vom 15.07.2022